Zur Entwicklung der nachkonziliaren Räte in der Bundesrepublik

Teilhabe des Volkes Gottes an der Leitung der Kirche

Mit der Umgrenzung der spezifischen Aufgabe des kirchlichen Amtes in der Leitung der Kirche auf ihren verschiedenen Ebenen ist noch nicht der Anteil geklärt, den das Presbyterium, die Priesterschaft also, und den das gesamte Gottesvolk am Dienst der Leitung übernehmen kann und soll. Wo liegen hier grundsätzliche Möglichkeiten und Grenzen? Welche geschichtlichen Variationsbreiten lassen sich denken? In welchem Maß und in welcher Gestalt diente eine Vergesellschaftung kirchlichen Amtes der Erfüllung seines unersetzbaren Auftrages in unserer Gegenwart?